Qualität in Gesprächen

Ziel:
  • Die Teilnehmenden erarbeiten einen Qualitätskatalog um die Gespräche zu beurteile
  • Sie besprechen und üben schwierige Gesprächssituationen aus dem Alltag
  • Alle Teilenehmenden bringen dazu ein vorbereitetes Beispiel aus der Praxis mit
Inhalt:
  • Einleitung zur Aktivierung der Teilnehmenden
  • Was ist Qualität? Ein Modell (Input)
  • Wir erarbeiten in Gruppen ein Qualitätsmanagement für Gespräche mit dem Resultat eines Rasters, in dem auch die Selbstreflexion erfasst werden soll
  • Wir sammeln die vorbereiteten Beispiele und ordnen sie nach Gruppen (schwierige Klienten, Kulturen, unterschiedliche Gesprächspartner etc.)
  • Wir besprechen oder spielen die einzelnen Situationen durch und beurteilen sie nach dem ausgearbeiteten Raster und entwickeln dazu jeweils eine Handlungsanleitung.
  • Dazwischen theoretischer Input „Abstraktionsleiter“ und „Gesprächspalette“
Methode: Gruppenarbeiten, Gesprächsübungen, Anleitungen
Seminarleitung: André Angstmann, dipl. Psychologe IAP, Uster
Zeit und Ort: 29. und 30. Oktober 2009, 08.30 – 16.30 Uhr ZHAW Departement Soziale Arbeit in Zürich-Stettbach, Auenstrasse 4
Teilnehmerzahl: min. 8 und max. 16 TeilnehmerInnen
Kurskosten: Fr. 580.-- für SVA-Mitglieder, Fr. 680.-- für Nichtmitglieder, Inkl. Pausenkaffee, Getränke und Kursunterlagen
Das Mittagessen ist in diesem Preis nicht inbegriffen
Anmeldung: Die Anmeldungen sind schriftlich mit beiliegendem Anmeldetalon an das SVA-Sekretariat zu richten. Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt. Gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor, das Seminar abzusagen
Anmeldeformular (PDF): iconpdf
Anmeldeschluss: 24. September 2009
Zahlungsbedingungen: Nach Anmeldeeingang erhalten die TeilnehmerInnen eine Anmeldebestätigung. Nach Anmeldeschluss erhalten die TeilnehmerInnen umgehend Beischeid über die Durchführung des Seminars, die Teilnahmebestätigung mit Einzahlungsschein
Annulierung der Anmeldung:
  • vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
  • nach Anmeldeschluss: Der/die Angemeldete bleibt grundsätzlich zahlungspflichtig
  • Bei Stellung eines gleichwertigen Ersatzteilnehmers reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung
    von Fr. 50.--
Kursbestätigung: Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Mit dem Absenden der Anmeldung zum Seminar werden die Teilnahmebedingungen gemäss diesem Programm anerkannt.

Kontakt und Organisation:

Monika Sorlini, Sekretariat SVA, Haldenweg 5a, 8322 Madetswil,
Tel. 044 954 02 04, Fax 044 954 02 06
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 8. November 2012

Indexierungen und Berechnung von Alimentenrückständen

Inhalt und Ziele:
- korrekte Interpretation der Unterhalts-Rechtstitel bezüglich Unterhaltshöhe und –dauer, Indexformeln und Alimentenrückständen
- korrekte Handhabung der Anpassungen bei Stufenerhöhungen
- korrekte Indexberechnungen mit und ohne Lohnabhängigkeit
- Zahlungsanrechnungen
- korrekte und übersichtliche Alimentenrückstandsberechnungen für Schuldner und Gläubiger

Methode: Einführung mit Theorie, viel Übung durch Beispiele in Gruppen und im Plenum

Kosten: Fr. 420.– für Mitglieder / Fr. 520.– für Nichtmitglieder
In den Kosten sind enthalten: Empfangs- / Pausenkaffee, Mineralwasser und Kursunterlagen. (das Mittagessen ist im Preis nicht inbegriffen)

Teilnehmerzahl: mindestens 20/ maximal 40
Gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor, das Seminar abzusagen

Anmeldung: Die Anmeldungen sind schriftlich mit Anmeldetalon an das SVA-Sekretariat zu richten. Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt.

Anmeldeschluss: Mittwoch, 17. Oktober 2012

Zahlungsbedingungen: Nach Anmeldeschluss erhalten die Teilnehmenden die Teilnahmebestätigung mit Einzahlungsschein

Annullierung der Anmeldung:
- vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
- nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig
- Bei Stellung eines Ersatzteilnehmenden reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.–

Kursbestätigung: Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dem Absenden der Anmeldung zum Seminar werden die Teilnahmebedingungen gemäss diesem Programm anerkannt.

Leitung: Alimentenfachleute aus dem Vorstand des SVA

Zeit und Ort:
Donnerstag, 8. November 2012, 09.00 – ca. 16.30 Uhr, ZHAW, Zürichstrasse 127, Zimmer 113/111, Zürich-Stettbach

 

17. September 2012

 

Mein Mitarbeitergespräch
Ein Seminar für Mitarbeitende

Ziele:
Mitarbeitergespräche gehören heute zum guten Ton eines modernen Unter-nehmens. Sie sind Teil eines Systems und sind in der Regel mit Zielvereinbarungen verknüpft. Eines haben diese Systeme gemeinsam: Sie gehen davon aus, dass die Mitarbeiter sich auf die Gespräche vorbereiten können und sollen. Nur: gerade dies geschieht viel zu oft nicht oder ungenügend!
Die Ursachen dazu mögen vielfältig sein. Was in den bereits abgehaltenen Seminaren zur Überraschung der Referenten deutlich wurde: Die Mitarbeiter können Sinn und Zweck des Gesprächs und die Rolle ihres Vorgesetzten darin viel zu oft nicht einordnen. Die Fehleinschätzung: Es gehe indirekt um eine Lohnverhandlung …
Dieses Seminar befähigt die Mitarbeitenden Sinn und Zweck der Gespräche nachzuvollziehen und sich gezielt auf die Gespräche vorzubereiten. Damit sind sie in der Lage, einen konstruktiven Beitrag für qualitativ wertvolle Mitarbeitergespräche zu leisten.

Inhalt:
- Das Qualifikationsgespräch – der Sonderfall, den eigentlich „alle“ meinen …
- Wozu überhaupt? Ein Blick in die Systematik der Organisationen und auf die Rolle der Führungskräfte
- Den „Prozess“ der Qualifikationsgespräche verstehen lernen und den Ablauf aktiv mitgestalten
- Beobachten – Beschreiben – Beurteilen: Auch für die Selbsteinschätzung bedeutsam
- Kommunikationsverhalten im Mitarbeitergespräch
- Was ist der Beitrag von mir als Mitarbeiter, damit „es gut läuft“
- Wie bringe ich selbst „kritisches konstruktiv ein“, wie gehe ich selbst mit Kritik um
- 30-Minuten-Tipps zu Kommunikationsregeln
- Was man als Mitarbeiter eher nicht tun sollte: Die häufigsten Fallen
- Die eigene Leistung darstellen: Selbsteinschätzung entlang dem Prinzip "Beobachtung – Beschreibung – Bewertung“
- Rechtliche Aspekte

Kosten:
Fr. 420.— für Mitglieder / Fr. 520.— für Nichtmitglieder. In den Kosten sind enthalten: Empfangs- / Pausenkaffee, Mineralwasser und Kursunterlagen.
(das Mittagessen ist im Preis nicht inbegriffen)

Teilnehmerzahl:
mindestens 11,  maximal 15. Gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor, das Seminar abzusagen

Anmeldung:
Die Anmeldungen sind schriftlich mit Anmeldetalon (PDF siehe unten) an das SVA-Sekretariat zu richten. Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt.

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 23. August 2012

Zahlungsbedingungen:
Nach Anmeldeeingang erhalten die Teilnehmenden eine Anmeldebestätigung.
Nach Anmeldeschluss erhalten die Teilnehmenden die Teilnahmebestätigung mit Einzahlungsschein

Annullierung der Anmeldung:
vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig. Bei Stellung eines Ersatzteilnehmenden reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer
Umtriebsentschädigung von Fr. 50.–

Kursbestätigung:
Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dem Absenden der Anmeldung zum Seminar werden die Teilnahmebedingungen gemäss diesem Programm anerkannt.

 

Leitung:
Herr Roland Christen, Christen-TCO, Ebnatstrasse 152, 8207 Schaffhausen

 

Zeit und Ort:
Montag, 17. September 2012, 09.00 – ca. 16.30 Uhr. ZHAW, Auenstrasse 10, Zürich-Stettbach

28. Juni 2012

Auslandinkasso 
Grundlagen und Praxis des internationalen Alimenteninkassos

Ziele:
Kenntnis der rechtlichen Grundlagen sowie der Praxis des inter-nationalen Alimenteninkassos. Neuerungen werden kurz vorgestellt.

Inhalt:
Aufzeigen der für das internationale Alimenteninkasso (Gesuche ins Ausland und Gesuche aus dem Ausland) massgebenden Gesetzesbestimmungen und internationalen Abkommen. 
Erläuterung der Voraussetzungen und Abläufe für die Einleitung und Durchführung dieser Alimenteninkassoverfahren und deren Anwendung an konkreten Beispielen.
Besprechung wiederkehrender (juristischer) Fragen aus der Praxis.

Methode:
Referat, Gruppenarbeiten, Fragerunden

Kosten:
Fr. 420.— für Mitglieder / Fr. 520.— für Nichtmitglieder 
In den Kosten sind enthalten: Empfangs- / Pausenkaffee, Mineralwasser und Kursunterlagen. (das Mittagessen ist im Preis nicht inbegriffen)

Teilnehmerzahl:
mindestens 20  maximal 40 (gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor, das Seminar abzusagen).

Anmeldung:
Die Anmeldungen sind schriftlich mit Anmeldetalon (PDF siehe unten) an das SVA-Sekretariat zu richten. Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt.

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 1. Juni 2012

Zahlungsbedingungen:
Nach Anmeldeeingang erhalten die Teilnehmenden eine Bedingungen: Anmeldebestätigung.
Nach Anmeldeschluss erhalten die Teilnehmenden die Teilnahmebestätigung mit Einzahlungsschein 

Annullierung der Anmeldung:
- vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
- nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig
- Bei Stellung eines Ersatzteilnehmenden reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.–

Kursbestätigung:
Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dem Absenden der Anmeldung zum Seminar werden die Teilnahmebedingungen gemäss diesem Programm anerkannt.

Leitung:
Frau Sandra John, Bundesamt für Justiz, Bern und Mitarbeiter

Zeit und Ort:
Donnerstag, 28. Juni 2012, 09.00 – 16.30 Uhr, ZHAW, Zürichstrasse 127, Zimmer 113/111, Zürich-Stettbach

12. März 2012
und
16. April 2012

Verhandeln im Arbeitsalltag
Sachgerecht und fair Differenzen ausgleichen

Ziele:
Alimentenfachleute erleben sich im Alltag oft in einer vermittelnden rolle. Die Moral des Zahlungspflichtigen ist neben objektiven finanziellen Möglichkeiten (Verschuldung, Arbeitslosigkeit usw.) auch von emotionalen Aspekten bestimmt (Besuchsrechtsfragen, Verletzungen durch Beziehungsabbruch usw.). In diesem Interessengemenge ist die Umsetzung der gesetzlichen Regelungen keine eindimensionale Angelegenheit und Zwangsmassnahmen sind selten die bestmögliche Lösung. Deshalb muss immer wieder neu mit beiden Parteien verhandelt werden. Wie kann ein tragfähiges Übereinkommen ausgehandelt werden, das auf Sachebene den gesetzlichen Vorgaben genügt - und auf der Beziehungsebene möglichst optimal greift?

In diesem Seminar lernen Sie unterstützende Prinzipien und Haltungen erfolgreicher Verhandlungs-Strategien kennen und machen sie sich für den eigenen Alltag nutzbar. Sie analysieren Ihr eigenes Verhandlungs-Repertoire an Übungsbeispielen und befähigen sich, Ihre Verhandlungsprozesse als Alimentenfachperson im Alltag optimaler zu steuern und Lösungen im gegenseitigen Interesse zu finden.

Inhalt:
1. Tag:
- Die HARVARD-Prinzipien für erfolgreiche Verhandlungen: Interessen herausarbeiten, sich auf objektive Kriterien einigen und Optionen entwickeln.
- Verhandlungen vorbereiten: Wie kann man „hart in der Sache“ und gleichzeitig „weich zu den Menschen“ sein? Verhandlungsgegenstand und – prozess.
- Vom Einstieg zum Abschluss: Verhandlungsphasen gezielt gestalten, den Prozess steuern.
- Fallbeispiele

2. Tag:
- Bearbeitung der Praxisfälle der Teilnehmenden (Umsetzungserfahrungen nach den 1. Kurstag)
- Argumentation und Gesprächsführung in Verhandlungen.
- Schwierige Gesprächs- bzw. Verhandlungssituationen

Vorbereitung der Teilnehmer:
Die Teilnehmenden lesen vor dem Seminar einen einführenden Text und bereiten einen Praxisfall gemäss Anleitung vor. Zeitaufwand: ca. 1,5 Stunden

Kosten:
Fr. 760.— für Mitglieder / Fr. 860.— für Nichtmitglieder. (In den Kosten sind enthalten: Empfangs- / Pausenkaffee, Mineralwasser und Kursunterlagen.
(das Mittagessen ist im Preis nicht inbegriffen)

Teilnehmerzahl:
mindestens 11,  maximal 15. Gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor, das Seminar abzusagen

Anmeldung:
Die Anmeldungen sind schriftlich mit Anmeldetalon (PDF siehe unten) an das SVA-Sekretariat zu richten. Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt.

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 15. Februar 2012

Zahlungsbedingungen:
Nach Anmeldeeingang erhalten die Teilnehmenden eine Anmeldebestätigung. Nach Anmeldeschluss erhalten die Teilnehmenden die Teilnahmebestätigung mit Einzahlungsschein

Annullierung der Anmeldung:
Vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich. Nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig. Bei Stellung eines Ersatzteilnehmenden reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.–

Kursbestätigung:
Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dem Absenden der Anmeldung zum Seminar werden die Teilnahmebedingungen gemäss diesem Programm anerkannt.

Leitung:
Herr Roland Christen, Christen-TCO, Ebnatstrasse 152, 8207 Schaffhausen

Zeit und Ort:
12. März 2012, 09.00 bis ca. 16.30 Uhr, Zürichstrasse 127, Raum 110, Zürich-Stettbach

16. April 2012, 09.00 bis ca. 16.30 Uhr, Zürichstrasse 127, Raum 113, Zürich-Stettbach

 

8. Februar 2011

INFO-HALBTAG "Einführung in neue ZPO, SchKG, Lugano Übereinkommen"

Kurstag: Dienstag, 8. Februar 2011,13.15 - 17.00 Uhr
Kosten: Fr. 100.— für Mitglieder / Fr. 150.— für Nichtmitglieder. In den Kosten sind enthalten: Kursunterlagen, Mineral und Pausenerfrischung.
Anmeldung: Die Anmeldungen sind schriftlich an das SVA-Sekretariat zu richten. Anmeldeformular (PDF) siehe ganz unten. Sie werden nach Posteingang berücksichtigt.

Ziele: Die Teilnehmenden wissen, wie Unterhaltsansprüche gestützt auf das neue Recht (Schweizerische Zivilprozessordnung, revidiertes Lugano-Übereinkommen) durchgesetzt werden.
Inhalt: Neue ZPO, Änderungen von SchKG und LugÜ

Die Teilnehmenden sind aufgefordert, Fragen zu den Themen vorgängig einzusenden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Referenten:
Mitarbeitende des Bundesamtes für Justiz, Bern
Anmeldung: Die Anmeldungen sind schriftlich mit beiliegendem Anmeldetalon an das SVA-Sekretariat zu richten.
Anmeldeschluss: Donnerstag, 20. Januar 2011
Zahlungsbedingungen: Nach Anmeldeeingang erhalten die Teilnehmenden eine Anmeldebestätigung, nach Anmeldeschluss die Teilnahmebestätigung mit Rechnung und Einzahlungsschein
Annullierung der Anmeldung: vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig
Bei Stellung eines gleichwertigen Ersatzteilnehmers reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.–.
Kursbestätigung: Über die Teilnahme am Informations-Halbtag wird eine Bescheinigung ausgestellt.

WICHTIG: Teilnehmende müssen sich beim Einlass im Bernerhof (und zum Betreten des roten Teppichs) ausweisen, deshalb unbedingt ID oder entsprechenden Ausweis mitnehmen!

Situationsplan    

Stadtplan              

Tagungsleitung: Sandra John, EJPD
in Zusammenarbeit mit dem SVA

Finanzdepartement
Bernerhof
Bundesgasse 3
3000 Bern

23. März 2011

Fragen zum SchKG II

Kurstag: Mittwoch, 23. März 2011, 09.00 – 17.00 Uhr
Kosten: Fr. 420.— für Mitglieder / Fr. 520.— für Nichtmitglieder.
Darin enthalten: Empfangskaffee, Mineral und Kursunterlagen (Mittagessen nicht inbegriffen)
Anmeldung: Die Anmeldungen sind schriftlich an das SVA-Sekretariat zu richten.
Anmeldeformular (PDF) siehe ganz unten. Sie werden nach Posteingang berücksichtigt.
Anmeldeschluss: für 2. Kurstag: 15. Dezember 2010
Annulierung der Anmeldung: vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge, nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich
zahlungspflichtig (bei Stellung eines gleichwertigen Ersatzteilnehmers reduziert sich die Zahlungspflicht auf die
Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.00)
Kursbestätigung: Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Kursprogramm:

Daniel Holliger
Leiter Betreibungsamt
Luzern

ZHAW
Zürich-Stettbach

 

22. Juni 2011

Internet-Recherche - suchen und finden im Netz - Learning by Doing

Genaue Angaben und Anmeldung siehe unter «Externe Angebote»

Christoph Schneckenburger & Patrizia Illien, Schaffhausen, in Zusammenarbeit mit dem SVA

Schulhaus Gelbhausgarten
Schaffhausen

 

20. Oktober 2011

Unterhaltstitel u. ihre Interpretation, Mündigenunterhalt

Kurstag: Donnerstag, 20. Oktober 2011
Kosten: Fr. 380.— für Mitglieder / Fr. 480.— für Nichtmitglieder
Anmeldung: Die Anmeldungen sind schriftlich an das SVA-Sekretariat zu richten.
Anmeldeformular (PDF) siehe ganz unten. Sie werden nach Posteingang berücksichtigt.

Handout zum Kurs     iconpdf

 

 

 

 

 


Marco Zingaro
Rechtsanwalt, Dozent und
Projektleiter im Fachbereich
Soziale Arbeit

Berner Fachhochschule BFH Bern


Anmeldeformular

iconpdf

direkt am Computer ausfüllen, ausdrucken,
unterschreiben und per Post abschicken.

Kontakt
Organisation
Sekretariat SVA
Monika Sorlini
Haldenweg 5a
8322 Madetswil

Tel. 044 954 02 04
Fax 044 954 02 06
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fristen und Verjährungen

Datum:         9. Juni 2010, 09.00 bis 17.00h
Ort:               ZHAW Departement Soziale Arbeit in Zürich-Stettbach, Auenstrasse 10, Plenum 203
Referent:     Edwin Bigger,  RGB Rechts- und Gemeindeberatung Gossau

Kosten: Fr. 420.— Mitglieder / Fr. 520.— Nichtmitglieder, inkl. Pausenkaffee, Getränke und Kursunterlagen. (Mittagessen nicht inbegriffen)

Anmeldung: Die Anmeldungen sind schriftlich an das SVA-Sekretariat zu richten. Anmeldeformular (PDF) siehe ganz unten. Sie werden nach Posteingang berücksichtigt.

Anmeldeschluss: 20. Mai 2010

Annulierung der Anmeldung:

  • vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
  • nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig
    (bei Stellung eines gleichwertigen Ersatzteilnehmers reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.00)

Kursbestätigung: Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Komplettes Kursprogramm   

Grundsätzliches zu den Begriffen

  • Erstreckung und Wiederherstellung von Fristen
  • Die Fristenwahrung
  • Die Fristberechnung
  • Die wichtigsten gesetzlichen Fristen im Bereich Alimentenhilfe
  • Die Gerichts- und Betreibungsferien
  • Die Voraussetzungen der Verjährung und der Fristenlauf
  • Die Verwirkung
  • Die Zahlungsanrechnung gem. OR Art. 85 – 87 und nach kant. Bestimmungen bei Bevorschussung

Die Teilnehmenden sind aufgefordert, Fragen zu den Kursthemen vorweg zu senden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Macht und Autorität im Arbeitsalltag der Alimentenhilfe

    Datum:          Montag, 20. September 2010, 9.00 – 17.00 Uhr
    Ort:
    ZHAW Departement Soziale Arbeit in Zürich-Stettbach, Zürichstrasse 127, Raum 107
    Referent:
    André Angstmann, Berufsbildner AG

    Kosten:         Fr. 380.— für Mitglieder, Fr. 480.— für Nichtmitglieder Inkl. Pausenkaffee, Getränke und Kursunterlagen. (Mittagessen nicht inbegriffen)

    AnmeldungDie Anmeldungen sind schriftlich an das SVA-Sekretariat zu richten. Anmeldeformular (PDF) siehe ganz unten. Sie werden nach Posteingang berücksichtigt.

    Anmeldeschluss: 25. August 2010 Teilnehmerzahl: mindestens 12 (gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor, das Seminar abzusagen).

    Annulierung der Anmeldung:

    • vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
    • nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig
      (bei Stellung eines gleichwertigen Ersatzteilnehmers reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.00)

    Kursbestätigung: Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt.

    Komplettes Kursprogramm    

    Ziele:

    • Machtdefinition ausarbeiten anhand eines Bildes
    • Machtmodell kennen lernen
    • Wo habe ich wie, wann Macht und wie gehe ich damit um?
    • Wege aus der Sackgasse

    Fragen zum SchKG

    Datum: 1. Kurstag: Mittwoch, 11. November 2010, 9.00 – 17.00 Uhr
    2. Kurstag: Mittwoch, 23. März 2011, 09.00 – 17.00 Uhr

    Ort: Jeweils ZHAW Departement Soziale Arbeit in Zürich-Stettbach

    Referent: Daniel Holliger, Betreibungsamt Luzern

    Kosten: Fr. 760.— für Mitglieder (2 Tage) / Fr. 860.— für Nichtmitglieder
    Es besteht die Möglichkeit jeden Teil einzeln zu buchen.
    Fr. 420.— für Mitglieder / Fr. 520.— für Nichtmitlieder

    In den Kosten sind enthalten: Empfangskaffee, Mineral und Kursunterlagen (Mittagessen nicht inbegriffen).

    AnmeldungDie Anmeldungen sind schriftlich an das SVA-Sekretariat zu richten. Anmeldeformular (PDF) siehe ganz unten. Sie werden nach Posteingang berücksichtigt.

    Anmeldeschluss: 14. Oktober 2010 Teilnehmerzahl: mindestens 30 (gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor, das Seminar abzusagen)

    Annulierung der Anmeldung:

    • vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
    • nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig
      (bei Stellung eines gleichwertigen Ersatzteilnehmers reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer Umtriebsentschädigung von Fr. 50.00)

    Kursbestätigung: Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt.

    Komplettes Kursprogramm     

    Themen

    • Betreibung
    • Rechtsvorschlag / RV mangels neuem Vermögen
    • die Rechtsöffnungsverfahren
    • Pfändung / Anschlusspfändung nach Art.  111 SchKG
    • Pfändung von Grundstücken und Erbansprüchen
    • Existenzminimumberechnung bei:
      - alleinstehenden Schuldnern
      - bei verheirateten Schuldnern mit mündigen und unmündigen Kindern im gleichen Haushalt
      - bei  Mitarbeit der Ehefrau
    • Privilegien   in der Betreibung für Alimente
      - Pfändungs-/Konkursprivilegien / Vorfahren
    • Verwertung von Sachwerten / Lohn und Forderungen / Grundstücken / Erbansprüchen
    • Arreste
    • Konkurseingaben
    • Verzugszinsen und Kosten

     

    Ausgewählte Rechtsfragen beim Inkasso von Unterhaltsbeiträgen und Erstellen von Rechtsschriften

    Ziel:

    Teilnehmende kennen die verschiedenen Inkassomassnahmen, ihre Möglichkeiten und Grenzen und können diese in der Praxis lösungs- bzw. wirkungsorientiert anwenden; sie sind in der Lage die entsprechenden Rechtsschriften zu verfassen

    Inhalt:

    - Besonderheiten bei der Betreibung von Unterhaltsbeiträgen, bei der Rechtsöffnung und beim Arrest
    - Schuldneranweisung und Sicherstellung von Unterhaltsbeiträgen
    - Abtretung von Sozialversicherungs-Nachzahlungen und Direktauszahlung von Sozialversicherungs-Kinderrenten
    - Strafklage wegen Vernachlässigung von Unterhaltspflichten
    - Rechtsmittel (Beschwerde, Rekurs, Appellation)

    Methode:

    - Inputs zu den obigen Themen
    - Bearbeitung von Fallbeispielen „aus der Praxis und für die Praxis“ zu den obigen Themen in geleiteten Gruppen
    - Besprechung und Abgabe von schriftlich begründeten Begehren für Arrest, Rechtsöffnung, Schuldneranweisung, Sicherstellung,
    - Direktauszahlung von Sozialversicherungsrenten und Strafklagen

    Seminarleitung:

    Edwin Bigger, pat. Rechtsagent, Vizepräsident des Kreisgerichts Untertoggenburg-Gossau/Familienrichter, RGB Rechts- und Gemeindeberatung, Gossau SG

    Zeit und Ort:

    Mittwoch, 18. März 2009, 08.30 – 16.30 Uhr, Kursort (Grossraum Zürich) wird noch bekannt gegeben

    Teilnehmerzahl:

    mindestens 25

    Kurskosten:

    Fr. 380.00 für Mitglieder des SVA
    Fr. 480.00 für Nichtmitglieder
    inkl. Kursunterlagen und Pausenerfrischung

    Anmeldung:

    Die Anmeldungen sind schriftlich mit beiliegendem Anmeldetalon an das SVA-Sekretariat zu richten.
    Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt. Gehen nicht genügend Anmeldungen ein, behält sich der SVA vor,das Seminar abzusagen

    Anmeldeschluss:

    16. Februar 2009

    Zahlungsbedingungen: Nach Anmeldeeingang erhalten die TeilnehmerInnen eine Anmeldebestätigung.
    Nach Anmeldeschluss erhalten die TeilnehmerInnen umgehend Bescheid über die Durchführung des Seminars, die Teilnahme-
    bestätigung mit Einzahlungsschein

    Annullierung der Anmeldung:

    - vor Anmeldeschluss: Abmeldung ohne Kostenfolge möglich
    - nach Anmeldeschluss: Angemeldete bleiben grundsätzlich zahlungspflichtig
    - bei Stellung eines gleichwertigen Ersatzteilnehmers reduziert sich die Zahlungspflicht auf die Entrichtung einer
    Umtriebsentschädigung von Fr. 50.00.


    Kursbestätigung:

    Über die Teilnahme am Seminar wird eine Bescheinigung ausgestellt.Mit dem Absenden der Anmeldung zum Seminar werden die Teilnahmebedingungen gemäss diesem Programm anerkannt.

    Kontakt und Organistation:

    Monika Sorlini, Sekretariat SVA, Haldenweg 5a, 8322 Madetswil, Tel. 044 / 954 02 04, Fax 044 954 02 06
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    selbst – sicher & selbstbewusst

    Ein Seminar, innerhalb welchem Sie persönlich die Hauptperson darstellen!
    Selbstbewusst auftreten und gelassen wirken sind Eigenschaften, die wir alle gerne aufweisen würden.

    Selbstvertrauen ist ein wichtiger Antrieb der Persönlichkeit.
    Selbstbewusst und Ich-stark werden gelingt nur dann, wenn wir uns darüber bewusst werden, wie wir zu uns selbst stehen und was wir über uns denken.
    Wie entstanden unsere Selbstreflektionen und Ueberzeugungen?

    Dieses Seminar unterstützt Sie bei Ihrer persönlichen Standortbestimmung in punkto Selbstbewusstsein, verborgenen Stärken und Zielsetzungen.

    Weiterlesen: Management in eigener Sache

    Go to top